Jede Persön­lich­keits­ent­wicklung beginnt mit der Ent­deckung neuer und der Verän­derung alter Sicht­weisen.
Platzhalter Doris Kirch

Was geschieht bei einer Energie-Behandlung?

Vorgespräch

Ein persönliches Gespräch von etwa 10 bis 20 Minuten macht Probleme bewusst, klärt und fokussiert das Thema. Die konkrete Energie-Behandlung erfolgt in 3 Sequenzen.

1. Sequenz – 30 bis 60 Minuten

Der oder die zu Behandelnde legt sich auf eine bequeme Liege. Bei der Behand­lung geht es um Erleben im Bereich der Energie­felder des Men­schen in Inter­aktion mit der geis­tigen Welt. Ich erspüre die Ener­gie der Chakren und gleiche Energiefelder aus. Ich arbeite dabei mit Heil­steinen und Räucher­werk. Blockaden werden entfernt. Risse im Licht­körper werden beseitigt. Licht­energie wird zugeführt. Am Ende der ersten Behandlungs­sequenz lege ich einen Schutz über die Person.

2. Sequenz – 10 bis 20 Minuten

In medialer Anbindung an die geistige Welt warte ich in großer Achtsamkeit auf Bilder oder Bot­schaften zu dem Lebens­thema der gerade behandel­ten Person. Wenn ich weiß, dass die Behand­lung zu Ende ist, signali­siere ich dies mit dem Klang von Zimbeln.

3. Sequenz – 10 bis 20 Minuten

In einem Abschlussgespräch betrachten wir gemeinsam, was die behandelte Person erlebt hat und was das für sie bedeutet.

Wieviel Zeit braucht eine solche Behand­lung und was kostet sie?

Die Energie-Behandlung dauert in der Regel 1,5 Stunden und kostet 90 €. Für Kinder, Jugend­liche, Studie­rende oder Auszu­bildende berechne ich je nach Behandlungs­auf­wand 40 bis 60 € je Behand­lung.

Haftungsausschluss

Die Energie-Behandlung ersetzt nicht den Arzt­besuch oder den Psycho­therapeuten, kann aber eine Ergän­zung zur ärzt­lichen Behand­lung sein. Wer sich für eine Energie-Behand­lung ent­scheidet, sichert mir vorher schriftlich zu: „Ich nehme an der Energie-Behand­lung frei­willig teil. Ich bin körper­lich und psychisch dazu in der Lage und bin mir bewusst, dass ich selbst für mein eigenes Wohl­ergehen verant­wortlich bin sowohl während der Behand­lung als auch auf der Hin- und Rück­reise. Ich entscheide selbst, inwie­weit ich mich auf die angebotenen Prozesse einlasse und über­nehme die Verant­wortung für mich. Die Energie-, Lichtkörper- oder Reiki-Behandelnde befreie ich von Haftungs­ansprüchen jeglicher Art.“

Welche Erfahrungen haben andere bereits gemacht?

Oskar

ist ein junger Mann. Er kommt zu mir, weil er nach seiner Aus­bildung bis jetzt noch keinen Job gefunden hat. Erste Anzeichen einer depressiven Ver­stim­mung zeigen sich. Er hat kaum noch Selbst­vertrauen. Bei der Energie-Behandlung finde ich „eingerollte“ Energie im gesamten Lichtkörper. Wurzel- und Kehl­chakra sind blockiert. Diese Blockaden werden beseitigt, so dass die innere Ener­gie wieder fließen kann. Positive Bil­der werden erzeugt. Oskar findet bald darauf seine erste Anstel­lung.

Laura

fragt sich: Darf ich von meiner Eltern-Familie weggehen und zu meinem Freund in eine andere Stadt ziehen? Nach der Energie-Behandlung gelingt es ihr, sich von bindenden negativen Glaubens­sätzen zu befreien. Verlet­zungen in ihrem Licht­körper werden beseitigt. Laura fühlt sich befreit und trifft eine klare Ent­scheidung für ihren Freund.

Angelika

verheddert sich oft und stürzt immer wieder. Ihr ist das unerklärlich. In der Energie-Arbeit zeigt sich ein Seil um ihre Fußgelenke. Das Seil im Lichtkörper wird entfernt. Und tatsächlich: Seitdem verheddert sich Angelika nicht mehr.

Paul

steht vor schwierigen beruf­lichen Verhandlungen. Die Sorgen laufen ihm über die Bettdecke und er hat Schlafstörungen. Wir arbeiten mehr­fach an der verletz­ten Außen­hülle des Licht­körpers und legen einen Schutz darüber. Die Yang-Seite in der Aura wird ener­getisch gestärkt. Danach geht Paul viel selbst­bewusster und sicherer in Verhandlungen. Er fühlt sich weniger geschlaucht und kann wieder besser schlafen.